LATEINAMERIKA WOCHE 2009

in Nürnberg

vom 24.01.2009
bis 01.02.2009

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009
 Info
 Trägerkreis
 Programm
 Projekte

2008

2007

2006

2005

2004

2003

Kontakt
Impressum

Unterstützungsprojekte


Jedes Jahr rufen wir vor unseren Veranstaltungen, deren Besuch bis auf die gesondert ausgewiesenen Konzerte und die Lesung wie immer kostenlos ist, zu Spenden auf. Diese setzen wir ein, um ausgewählte Projekte zu unterstützen.
In Deutschland ist dies seit vielen Jahren die ila, die Zeitschrift der Informationsstelle Lateinamerika. Diese kämpft wie immer um ihren Erhalt in den gegenläufigen Trends unserer Zeit. Uns erscheint ihre Informationsarbeit sehr wertvoll und wichtig für die Bewegung im deutschsprachigen Raum.
Weiterhin haben wir dieses Jahr Onda aus Berlin ausgewählt, die alle zwei Wochen das Radioprogramm ondainfo erstellen. In Lateinamerika unterstützen wir einen Rechtshilfefonds für die „Volksversammlung der Völker Oaxacas“ (APPO) in Mexiko.

 

Unsere Projekte

ila
Die Zeitschrift ila der Informationsstelle Lateinamerika kämpft immer noch um ihren Erhalt in den gegenläufigen Trends unserer Zeit. Da uns ihre Informationsarbeit sehr wertvoll und wichtig für die Bewegung im deutschsprachigen Raum erscheint, wollen wir wie immer ein paar Haushaltslöcher stopfen und so Mut geben zum Weitermachen.

Qué onda? Stimmen aus Lateinamerika
Weiterhin haben wir dieses Jahr Onda aus Berlin ausgewählt, die alle zwei Wochen das Radioprogramm ondainfo erstellen. Onda ? das sind Reportagen, Magazinsendungen oder Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte, Landreformen und Migration ebenso wie Ska-Musik aus Mexiko-Stadt oder Ökotourismus in Costa Rica. Dabei arbeitet Onda eng mit lateinamerikanischen KorrespondentInnen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen. Alle zwei Wochen produziert ein Redaktionsteam in Berlin das ondainfo. Die Mischung aus alten Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrern und NachwuchsjournalistInnen sorgt für ein Programm, das genau so bunt und hintergründig ist wie die AutorInnen selbst. Was vor sechs Jahren mit viel Improvisation begann, ist heute mit Hilfe unser lateinamerikanischen Partnerorganisationen eine anspruchsvolle Magazinsendung: etwa 40 Freie Radios im deutschsprachigen Raum senden das ondainfo. Wie fast alle Beiträge kann das ondainfo von dieser Homepage aus gehört und heruntergeladen werden. Auch im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist Onda zu hören. Manche Beiträge produziert unser deutsches Team, andere werden von den lateinamerikanischen KollegInnen erarbeitet. Unser Redaktionsteam macht die Reportagen, Features oder Nachrichten dann für deutsche Ohren zugänglich. onda c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V. Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin tel. +49 30 - 789 913 61 fax. +49 30 - 789 913 62 onda@npla.de, www.npla.de

„Volksversammlung der Völker Oaxacas“ (APPO) in Mexiko
Seit ihrer Gründung im Juni 2006 entwickelte sich die von einem breiten Bündnis getragene "Volksversammlung der Völker Oaxacas" (APPO) zur derzeit wichtigsten sozialen Bewegung Mexicos. Die APPO wird massiv unterdrückt, obwohl sie legal ist. Trotz mehr als zwei Dutzend Toten, Hunderten Verhafteten und Hunderten Verletzten ist sie weiter aktiv. Wir unterstützen den Rechtshilfefonds, um das Ungleichgewicht etwas zu vermindern.


© 2003 - 2018 insertEFFECT