LATEINAMERIKA WOCHE 2011

in Nürnberg

vom 22.01.2011
bis 30.01.2011

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011
 Info
 Trägerkreis
 Programm
 Projekte

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

Kontakt
Impressum

Unterstützungsprojekte


Jedes Jahr rufen wir vor unseren Veranstaltungen, deren Besuch bis auf die gesondert ausgewiesenen Konzerte und die Lesung wie immer kostenlos ist, zu Spenden auf. Diese setzen wir ein, um ausgewählte Projekte zu unterstützen.

 

Unsere Projekte

ila
Die Zeitschrift ila der Informationsstelle Lateinamerika kämpft immer noch um ihren Erhalt in den gegenläufigen Trends unserer Zeit. Da uns ihre Informationsarbeit sehr wertvoll und wichtig für die Bewegung im deutschsprachigen Raum erscheint, wollen wir wie immer ein paar Haushaltslöcher stopfen und so Mut geben zum Weitermachen.

Frauenhaus-Projekt ARETE in San Carlos/Nicaragua, das Betreuungszentrum für Opfer innerfamiliärer und sexueller Gewalt in San Carlos/Nicaragua.
Im Jahre 2008 wurde in unserer Partnerstadt San Carlos/Nicaragua ein neues Projekt, ARETE, gestartet. Der besorgniserregende Anstieg von Schwangerschaften bei unter 14-jährigen Mädchen, die fast immer Opfer von familiärer Gewalt wurden, gab dazu den Anlass. Viele Frauen und Kinder in der Region erleben zuhause Gewalt und Bedrohung.

Im Team von ARETE arbeiten Psycholog/-innen, Sozialarbeiter/-innen, Jurist/-innen und Gerichtsmediziner/ -innen. Sie kümmern sich um die medizinische und psychologische Betreuung, sowie um Rechtsberatung.

Seit kurzem gibt es auch ein Frauenhaus, in dem die betroffenen Frauen mit ihren Kindern vorübergehend Aufnahme und Schutz finden. Der Städtepartnerschaftsverein Nürnberg-San Carlos und das Amt für internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg unterstützen und begleiten dieses Projekt von Anfang an.

Radio Z - International
Seit inzwischen 23 Jahren senden unzählige ehrenamtliche Redakteur/-innen in 14 Radio Z-International-Redaktionen bei dem nicht-kommerziellen Sender in Nürnberg auf der 95,8 MHz.

Die Redakteur/-innen mit und ohne deutschen Pass sind in verschiedenen Ländern Europas, Lateinamerikas, Afrikas und Asiens geboren und leben hier im Nürnberger Großraum. Ihr Anliegen ist es, ein nicht-kommerzielles Radio in Nürnberg aktiv und gleichberechtigt und interkulturell mit zu gestalten. Sie übernehmen Verantwortung in der Vorstandschaft von Radio Z, mischen sich im Sender und in die Gesellschaft ein und leben ihrem Publikum bereits seit Jahren selbstverständlich die Interkulturalität vor, die sich alle wünschen.

Die Redakteur/-innen aller Radio Z-International-Redaktionen senden auf 95,8 MHz zweisprachig, sowohl für ihre jeweiligen „Communities“ als auch für die deutschsprachige Öffentlichkeit im Großraum Nürnberg – Fürth – Erlangen und über Livestream (www.radio-z.net) weltweit.

Die Bandbreite der Berichterstattungen ist groß: die Redaktionen berichten sowohl über lokale Ereignisse hier als auch über Geschehnisse in ihren jeweiligen Herkunftsländern. Sie bieten Informationen rund um die Themen Politik, Kultur, Integration, aktuelle Veranstaltungstipps und senden dazu jede Menge internationaler Musik.

Die Redaktionen legen den Schwerpunkt ihrer Berichterstattung und Musikauswahl auf die verschiedenen Länder Lateinamerikas, da diese ihre Herkunftsländer bilden:

„Salve Simpatia“ (BRA) – jeden 2. Dienstag im Monat von 19.00 -20.00h

„Corazon de Tango“ (LAT) – jeden 4. Dienstag im Monat von 19.00 – 20.00h

„Onda Latina“ (LAT+BRA) – jeden 1. und 3. und 5. Freitag im Monat
..........................................von 19.00 – 22.00h

„Sin Fronteras“ (LAT) – jeden 2. Freitag im Monat von 19.00 – 21.00h


© 2003 - 2018 insertEFFECT