LATEINAMERIKA WOCHE 2018

in Nürnberg

vom 20.01.2018
bis 28.01.2018

2018
 Info
 Trägerkreis
 Programm
 Projekte
 Ausstellungen

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

Kontakt
Impressum

Einzelveranstaltungen
Freitag, 26.01 - Sonntag, 28.01.

Einlass zu den Veranstaltungen ist jeweils eine halbe Stunde vor den angegebenen Zeiten - alle Veranstaltungen finden (sofern nicht anders angegeben) im Großen Saal des Bürgerzentrums Villa Leon statt.


Freitag, 26.01.2018, 18 Uhr
Eintritt: frei
Kolumbien - Vom Friedensvertrag zum Frieden: Bilanz nach einem Jahr

colombia

Seit einem guten Jahr ist der Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC Guerilla in Kraft. Die Umsetzung schreitet - holprig - voran. Die FARC hat ihre Waffen niedergelegt und will als politische Partei mit gleichem Namen die Zukunft Kolumbiens mitbestimmen. Viele Konfliktlinien bestehen jedoch weiter: rechte, paramilitärische Gruppen haben ihren Einflussbereich sogar ausgeweitet. Der Verhandlungsprozess mit dem ELN bleibt komplex. Die historische Aufarbeitung der Vergangenheit stellt eine Herkulesaufgabe für die kolumbianische Gesellschaft dar. Die Arbeit der Übergangsjustiz beginnt gerade erst und sie hat einflußreiche Gegner. Gleichzeitig stehen Präsidentschafts- und Kongresswahlen an. Ob und wie die neue Regierung den Friedensprozess weiterhin vorantreiben wird, ist unklar.
Referentin: Christiane Schwarz von Kolko – Menschenrechte für Kolumbien e.V., Berlin>



Freitag, 26.01.2018, 20 Uhr
Eintritt: frei
Zukunftsfähigkeit in Cuba: Chancen, Risiken und Perspektiven

cuba

Die menschliche Zivilisation steht vor existenziellen Herausforderungen und eskalierenden Krisen (Klimakatastrophen, sozioökonomische Polarisierung, Artensterben etc.). Mit der internationalen Einigung in der UN auf Nachhaltigkeitsziele bis 2030 (SDG) wird versucht, längst überfällige Maßnahmen einzuleiten. Cuba hat schon heute in Bezug auf soziale, kulturelle und ökologische Entwicklung ein Niveau erreicht, das als „zukunftsfähig“ (Nachhaltigkeit) eingestuft werden kann. Dies wurde durch sozialistische Politik und unzählige Maßnahmen erreicht –trotz der Blockade und Subversion aus den USA. Während dies in den Mainstream-Medien verschwiegen und über Cuba meist mit negativen und verzerrenden Klischees gearbeitet wird, werden in dem Vortrag einige zukunftsfähige Praktiken in Cuba vorgestellt. Es werden die Lage und Beispiele von zukunftsfähiger Politik in Cuba in Sachen Ökologie, Soziales, Ökonomie, Kultur, Internationale Solidarität, etc. dargestellt sowie deren Bedingungen und Perspektiven diskutiert (z.B. „Energiewende“). Angesprochen wird auch die aktuelle schwierige Situation mit den derzeit in der Diskussion und Umsetzung befindlichen Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Sozialismus in Cuba nach dem Parteitag der PCC („sozio-ökonomische Leitlinien“). Angesichts der wichtigen Annäherungsversuche zwischen den USA und Cuba werden auch die Zukunftsaussichten Cubas erörtert und zur Diskussion gestellt.
Dr. Edgar Göll, ehemaliger Werkzeugmacher, studierte Soziologie, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften in Bielefeld, Madison/USA, Speyer, Berlin und Göttingen. Er ist seit 1995 als Zukunftsforscher in Berlin tätig mit dem Arbeitsschwerpunkt Nachhaltige Entwicklung sowie Governance. Göll lehrte an verschiedenen Universitäten, derzeit an der FU Berlin im Studiengang Zukunftsforschung. Seit 1993 befasst er sich intensiv mit Cuba, speziell mit Nachhaltigkeit und Umwelt, ist seither in der Solidaritätsbewegung engagiert und publiziert u.a. im Online-Nachrichtenportal „amerika21“.



Samstag, 28.01.2018, 20 Uhr
Eintritt: AK 16 / 13 € (erm.), 5 € (Nbg.-Pass), VVK 13 / 11 € (erm.) zzgl. VVK-Gebühr,
Orientalisches Büffet (9€/Person) und lateinamerikanische Spezialitäten ab 18 Uhr.
Weltmusik in der Villa Leon – Abschlusskonzert Lateinamerikawoche 2018

Musicalle Cholo Orchester

Lateinamerikanische Fusion aus Berlin

cholo

Cumbia, Salsa, Festejo, Saya und weitere Delikatessen aus Lateinamerika zum genießen und tanzen! Das Ziel der 7-köpfigen Band ist es, die Menschen durch handgemachte Musik zusammenzubringen. Macht mit! MUSICALLE CHOLO ORCHESTER ist ein internationales Ensemble, das die lateinamerikanische Musik, Tradition und Lebensweise näherbringt. Das musikalische Ergebnis ist ein transkultureller Austausch unterschiedlicher Nationen, der sich mit der Deutschen Kultur und Musikszene vereinigt.
Der kulturelle Hintergrund Berlins spielt dabei eine große Rolle, indem thematische Textinhalte der Integrationsproblematik auf Deutsch verfasst sind.



Samstag, 27.01.2018
ab 22 Uhr
Eintritt: frei
AfterLaWoParty


afterlawoparty

Die legendäre AfterLaWoParty mit DJ Jose´ (Radio Z)
Auch dieses Jahr sind die latenamerikanischen Redaktionen bei der LaWo präsent und laden zur Latinoparty ein.

radio-z.net



Sonntag, 29.01.2018, 14.30 Uhr
Eintritt: frei
„Fiesta latina – Karneval für Alle“
Interkulturelles Familienfest

fiestalatina

Herzliche Einladung zum Fest mit Tanzspielen, Pinatas schlagen, Kinderschminken und zum Werkeln im Kinderatelier. In der Bibliothek gibt es ein zweisprachiges Bilderbuchkino und im kleinen Saal ist wieder Heike Kammer mit ihrem mexikanischen Puppentheater zu Gast!
Wir sind gespannt auf Eure Faschingskostüme! Dazu gibt’s lateinamerikanische Leckereien.

 



Weiteres Programm:

Ausstellungen
Einzelveranstaltungen 20.-22.01.
Einzelveranstaltungen 23.-25.01.


© 2003 - 2018 insertEFFECT