Chile auf dem Weg zu einer neuen Verfassung

Programm2022

DIENSTAG, 25.1. 20 UHR

Soziale Forderungen und politische Anforderungen

Seit Juli 2021 erarbeitet eine direktgewählte Verfassungsgebende Versammlung einen neuen konstitutionellen Text für Chile. Dieser Prozess wurde in Gang gesetzt durch die massiven Proteste vom Oktober 2019 und die gemeinsame Vereinbarung, die einen Monat später die wichtigsten Parteien des Landes trafen. Mitte 2022 werden die chilenischen Bürger:innen in einem Plebiszit über die Annahme des neuen Verfassungstextes entscheiden. Der Vortrag beleuchtet zentrale Stationen auf diesem Wege sowie damit verbundene soziale Erwartungen, demokratische Chancen und politische Herausforderungen.

Dr. Claudia Zilla ist Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Lateinamerika, seit 2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin und seit 2019 Senior Fellow der Forschungsgruppe Amerika bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin.

Es gilt 2G  (Geimpft oder genesen, Ausweis und Nachweise erforderlich). FFP2-Maskenpflicht auch am Sitzplatz

Foto: WikimediaCommons