Literarische Matinee mit Alejandra Ramírez (Nürnberg/Mexiko)

Programm2022

Literatur ohne Grenzen@45. Lateinamerikawoche

SONNTAG, 23.1. 11.30 UHR

Las Delicias de la Esperanza – Ein Buch über ein Dorf und einen Bahnhof

Das Buch ist eine historische Dokumentation der Erlebnisse der Community in „Esperanza“, einem Dorf in Puebla-Mexiko. Als der Zug im örtlichen Bahnhof noch anhielt war der Verkauf von verschiedenen Speisen an die Passagier:innen ein wichtiger Wirtschaftszweig für die lokale Bevölkerung. Das Buch erzählt von dem Niedergang dieses Sektors und den Folgen v.a. für die Verkäuferinnen, nachdem die Züge in Esperanza nicht mehr stoppten. Es enthält zusätzlich Rezepte zu den Köstlichkeiten, die damals während des kurzen Aufenthalts angeboten wurden.

Eintritt (nur Tageskasse): 5 / 3 € (erm.), 2,5 € (Nbg.-Pass)

Die Speisen können ab 10.30 Uhr im Foyer der Villa Leon gekostet werden. Die Veranstaltung findet in Spanischer Sprache mit deutscher Übersetzung statt.

Es gilt 2G plus (Geimpft oder genesen mit negativem Test (Schnelltest oder PCR) oder geboostert, Ausweis und Nachweise erforderlich). FFP2-Maskenpflicht auch am Sitzplatz

CopyRight: Alejandra Ramírez